Foto: Ralf Martens

Öffnungszeiten (Lornsenstraße 53)

Lebensmittelverteilung für einen Euro / Person:
Montag bis Freitag  von 10:00 - 11:30 Uhr

Warmes Mittagessen für einen Euro / Mahlzeit:
Montag bis Freitag von 12:00 bis 13:00 Uhr (Ausgabeschluss 12:45 Uhr)

Öffnungszeiten (Filiale Hainholzer Damm 3)

Lebensmittelverteilung für einen Euro / Person:
Dienstag bis Donnerstag  von 10:00 - 11:30 Uhr

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Sind Sie daran interessiert, bei der Elmshorner Tafel ehrenamtlich mitzuarbeiten? Nähere Informationen hier...

Kontakt

Telefonisch unter 04121-92387 (CZA-Gemeindebüro)

Hans-Peter Mumssen:

Tafelleitung

 

E-Mail senden

Dörte Lippold:

Verwaltung und Administration
Kontakt zu Spendern

 

E-Mail senden

Claudia Redmann:

Koordinatorin für arbeitsrechtliche Trainingsmaßnahmen
Küchenbewirtschafterin

Telefon: 0170 - 69 54 792

E-Mail senden

Annette Homburg

Leiterin Ausgabestelle Hainholz

E-Mail senden

Warum sich die Unterstützung der Elmshorner Tafel lohnt

Möchten Sie die Elmshorner Tafel finanziell unterstützen? Nähere Informationen hier...

Bankverbindung Spendenkonto

Elmshorner Tafel
Sparkasse Elmshorn ( BLZ 221 500 00 )
Kto. 11 73 07
IBAN: DE92 2215 0000 0000 1173 07
SWIFT-BIC: NOLADE21ELH 

In der Elmshorner Tafel möchten wir einen familiären Rahmen schaffen. Das heißt, jeder ist willkommen. Durch das gemeinsame Essen entstehen Freiräume für Gespräche und soziale Kontakte. Um einer „Ghetto"-Bildung entgegen zu wirken, ist es uns wichtig, dass nicht nur bedürftige Menschen bei der Tafel essen, sondern auch Leute aus den verschiedensten sozialen Bereichen.

Einige unserer ehemaligen Gäste sind inzwischen zu wertvollen Mitarbeitern geworden, was ihnen einen großen Teil ihres Selbstwertgefühls zurückgibt. Somit verfolgt die Arbeit der Elmshorner Tafel auch einen arbeitstherapeutischen Ansatz.

Unsere Mitarbeiter

Zurzeit haben wir etwa 30 Mitarbeiter, die sich darum kümmern, dass die mehr als 1000 wöchentliche Tafelbesucher mit Lebensmitteln oder einem warmen Mittagessen versorgt werden. 

Elmshorner Tafel: Wie alles begann...

Im Frühjahr 1998 fragte die Stadt Elmshorn das Christus Zentrums Arche an, ob sie bereit sei, eine Mahlzeit für Menschen anzubieten, die obdachlos oder finanziell sehr knapp begütert sind.

Dazu haben sich die Mitglieder gern bereit erklärt, da es ihnen ein Anliegen ist, Menschen, die in Not oder Engpässe geraten sind, zu helfen. Da die Gemeinde gerade dabei war, die neuen Räumlichkeiten in der Lornsenstraße 53 auszubauen, war es möglich, eine entsprechende Küche und die notwendigen Speiseräume mit einzuplanen.

Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V.

www.tafel.de