Spendenprojekt des ZDF-Gottesdienstes aus dem CZA Elmshorn:

CZA-Pastor Hans-Peter Mumssen

"Aufgrund der barbarischen Gräueltaten der IS Truppen und auch der großen Not in der Ukraine möchten wir die "Aktion für verfolgte Christen und Notleidende" (AVC) als Empfänger der Spenden benennen, die anlässlich des ZDF-Gottesdienstes im CZA Elmshorn am 08.03.15 bei uns eingehen. Der AVC kümmert sich um Notleidende und um Christen sowie Menschen anderer Religionen, die verfolgt werden. Dazu gehören Maßnahmen wie: Schutz der Betroffenen, Hilfstransporte für Betroffene und Hinterbliebene. Die Spenden können auch gerne direkt an den AVC übermittelt werden." (Pastor Hans-Peter Mumssen)

Bitte spenden Sie:

AVC - Aktion für verfolgte Christen und Notleidende (Arbeitszweig des BFP, KdöR)
Leiter: Pawel Sturz
Hassiaweg 3, 63667 Nidda
Tel. 06043-4524, Fax 06043-8136
Mail mail@avc-de.org
WEB www.avc-de.org

Spendenkonto:
IBAN: DE37 5206 0410 0004 1130 12 (bei der ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt)

AVC-Kurzvorstellung:

Freilassung von Pastor Youcef Nadarkhani

AVC - verzweigt, vernetzt, verbunden

AVC - Aktion für verfolgte Christen und Notleidende hat sich aus kleinen Anfängen zu einem international verzweigten Missions- und Hilfswerk entwickelt.

AVC wurde 1972 gegründet, um verfolgten Christen in den Staaten des Machtbereichs der ehemaligen UdSSR beizustehen. Hinter dem Eisernen Vorhang besuchte AVC die Verfolgten und Familien inhaftierter Christen. Diese erfuhren dadurch Hilfe und vor allem Ermutigung, weil sie wussten, dass sie nicht allein und nicht vergessen waren. Ein kostbarer Schatz war jede Bibel, die – oft unter großen Gefahren – zu ihnen gelangte. Öffentliche Demonstrationen und Veranstaltungen sowie die Zeitschrift »AVC-report« haben seither immer wieder auf das Unrecht der Christenverfolgung aufmerksam gemacht.

Heute engagieren wir uns – unterstützt durch Gemeinden und Freunde - mit unseren lokalen Partnern auf vier Kontinenten. AVC hat drei Arbeitsschwerpunkte.

1. AVC steht verfolgten Christen bei
Jeder Mensch hat das Recht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit …«, so heißt es in Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Doch in sehr vielen Staaten wird den Menschen, vor allem auch den Christen, dieses Recht verweigert. Christen bezahlen für ihren Glauben einen sehr hohen Preis, bis hin zu Gefängnis, Folterung und Tod.

Wir geben ihnen eine Stimme und helfen praktisch: mutig, entschlossen, wirksam.

2. AVC macht Jesus Christus bekannt
Viele Menschen leiden aufgrund von Ängsten, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Schuld und letztlich ihrer Entfremdung von Gott. AVC unterstützt Menschen darin, die befreiende Gute Nachricht von Jesus anzunehmen und weiterzugeben.

Wir verbreiten die christliche Botschaft:  engagiert, respektvoll, mit Herz.

3. AVC hilft Notleidenden
Naturkatastrophen, Kriege, Ausbeutung, Korruption und vieles mehr: Die Ursachen für Armut und Elend sind vielfältig.

Wir leisten bedürfnisorientierte, humanitäre Hilfe: schnell, unbürokratisch, effektiv.

Weitere Infos unter www.avc-de.org